Vorteile bei DTW
Top Vermittler für Baugeld beim Zins Award 2018

Vorteile bei DTW:

Ausgezeichnete Konditionen

Top Darlehens­bedingungen

Persönliche Beratung

Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Kostenloser Rückruf

Sofortrückruf

Wir rufen Sie innerhalb
von 5 Minuten gratis an.

Ihre Telefonnummer:

Rückruf anfordern

Keine Leitzinserhöhung im Euroraum bis Ende 2019

Zinskommentar zur Baufinanzierung vom 08.03.2019

Die Refinanzierungszinsen für Immobilien­finanzierungen mit einer Zinsbindung von zehn Jahren Ende sind seit Anfang des Jahres um ca. 0,20 Prozentpunkte gesunken. Da sich die Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen an langfristigen Rentenpapieren orientieren, sind die Bauzinsen ebenfalls gesunken.

Das Wirtschaftswachstum im Euroraum hat sich in den vergangenen Wochen stärker abgekühlt als von der Europäischen Zentralbank (EZB) erwartet. Im Dezember wurde ein Wirtschaftswachstum für den Euroraum von 1,7 % vorhergesagt. Nun wird diese Schätzung vom Rat der EZB nach unten korrigiert. Zurückzuführen ist die Korrektur u.a. auf die mögliche Rezession in Italien und den Abschwung in Großbritannien. Gerade mit einem möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union geht einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands aus dem internationalen Handelsverbund. Der Handel zwischen den beiden Ländern wird bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU erschwert, was sich auf den Import und Export negativ auswirken wird. Zahlreiche Investoren veranlasste in den vergangenen Wochen die Ungewissheit rund um die Entwicklung in Großbritannien die als sicher geltenden deutschen Staatsanleihen zu kaufen. Wenn die Nachfrage nach Bundesanleihen steigt, steigen die Kurse und die Zinsen sinken. Da sich die Zinsen für Immobilien­finanzierungen an langlaufenden Anleihen orientieren, sind diese in den vergangenen Wochen ebenfalls gesunken.

Mario Draghi, Präsident der EZB, hat auf der Ratssitzung am Donnerstag verkündet, den Leitzins weiterhin niedrig zu halten. Eine Leitzinserhöhung wird es voraussichtlich erst im kommenden Jahr geben. Grund hierfür ist unter anderem die Inflationsentwicklung im Euroraum. Diese entspricht aktuell nicht den Vorstellungen der EZB. Grundsätzlich peilt die EZB eine Inflation von zwei Prozent an. In diesem Jahr dürfte die Inflationsrate jedoch bei rund 1,5 % liegen. Darüber hinaus soll es laut Draghi neue Langfristkredite mit einer Laufzeit von zwei Jahren für Geschäftsbanken geben. Profitieren dürfte vor allem das rezessionsgeplagte Italien. Für Sparer bedeuten die Entscheidungen der EZB weiterhin wenig bis keine Zinsen auf ihr Erspartes.

Die Gründe für die derzeit sinkenden Zinsen sind vielfältig und einige weitere Gründe wurden nicht aufgeführt. Für Baufinanzierer sollte jedoch nicht nur der Blick auf die Zinsen im Vordergrund stehen. Denn gerade Bauen könnte zukünftig teurer werden. Die Mindestlöhne in verschiedenen Bereichen des Baugewerbe werden steigen oder sind bereits gestiegen. Diese steigenden Kosten geben Bauunternehmen voraussichtlich an den Verbraucher weiter. Das Bauvorhaben wird somit teurer.

Zinsentwicklung seit Juni 2007 Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung
Zinstrend:
mittelfristig steigend

Sichern Sie sich jetzt die günstigen Zinsen für Ihre Baufinanzierung

Mit jeder Zinserhöhung wächst die Gefahr, dass das Vorhaben nicht mehr in der ursprünglich geplanten Form verwirklicht werden kann. Bereits geringe Zinserhöhungen der Baufinanzierung können das ganze Vorhaben um mehrere Tausend Euro verteuern. Handeln Sie daher jetzt – sichern Sie sich die aktuell günstigen Zinsen für Baugeld!

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
© 2019 DTW GmbH - angebot.immobilienfinanzierung.de
DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH.