Vorteile bei DTW
Kundenservice per E-Mail sehr gut im Test von DISQ

Vorteile bei DTW:

Ausgezeichnete Konditionen

Top Darlehens­bedingungen

Persönliche Beratung

Kostenlose Voranfrage

Online-Anfrage

Gratis & unverbindlich

Ihr persönlicher Finanzierungsvorschlag

Top Darlehensbedingungen

Mit gratis Tilgungsplan

Kostenloser Rückruf

Sofortrückruf

Wir rufen Sie innerhalb
von 5 Minuten gratis an.

Ihre Telefonnummer:

Rückruf anfordern

EZB-Anleihekaufprogramm endet zum Jahresende

Zinskommentar zur Baufinanzierung vom 22.06.2018

Der Trend steigender Refinanzierungszinsen für Immobilien­finanzierungen hält aktuell inne. Nachdem die Refinanzierungszinsen für Immobilien­finanzierungen mit einer Zinsbindung von zehn Jahren innerhalb von zwei Wochen um rund 0,15 Prozentpunkte gestiegen waren, sind diese in den vergangenen Tagen wieder auf ihr Ausgangsniveau gefallen. Da sich die Zinsen für Baufinanzierungen an langfristigen Rentenpapieren orientieren, sind diese ebenfalls gesunken.

Der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB)

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, hat vergangene Woche das Ende der ultralockeren Geldpolitik eingeleitet. Im Euroraum verbessert sich nach wie vor die Konjunktur und zusätzlich ist die Inflationsrate im Mai auf 1,9 Prozent gestiegen. Diese positive Entwicklung führt nun dazu, dass das Anleihekaufprogramm zum Jahresende eingestellt wird. Nachdem Draghi das Anleihekaufprogramm bereits im November 2017 von 60 Milliarden auf 30 Milliarden halbiert hatte, kommt es ein Jahr später nicht mehr zu einer Verlängerung. Ab Oktober werden die Anleihekäufe zunächst auf 15 Milliarden gesenkt und laufen dann am Jahresende aus. Der Leitzins im Euroraum verbleibt wie bisher bei null Prozent.

Kurzfristige Auswirkungen auf die Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen

Eine solche geldpolitische Entscheidung führt im Regelfall zu sinkenden Kursen und einer steigenden Zinsentwicklung bei Anleihen. Da sich die Zinsen für Immobilien­finanzierungen an langfristigen Anleihen orientieren, ist daher auch bei den Zinsen für Baufinanzierungen mit steigenden Zinsen zu rechnen. Nicht außer Acht gelassen werden sollte allerdings die aktuelle politische Lage in Deutschland. Denn die Bundesrepublik zählt zu den wichtigsten Euroländern, sodass alle anderen Mitgliedsstaaten die Entwicklung genauestens verfolgen. Normalerweise hätte die Ankündigung Draghis bereits zu einem Zinsanstieg vergangene Woche führen können. Doch der Streit um die Asylpolitik innerhalb der CDU eskalierte kurz nach der Ankündigung Draghis. Die Finanzmärkte haben die politische Krise in Deutschland negativ aufgenommen, sodass die Anleihenzinsen seitdem wieder gesunken sind.

Mittel- bis langfristige Auswirkungen auf die Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen

Der langanhaltende Trend steigender Zinsen bei Baufinanzierungen ist jedoch nach wie vor intakt. Zudem haben die USA bereits weitere Leitzinserhöhungen noch in diesem Jahr angekündigt. Steigende Zinsen in den Vereinigten Staaten machen die US-Anleihen attraktiver gegenüber europäischen Anleihen. Grundsätzlich greifen Investoren dann eher zu den höher verzinsten US-Anleihen und Bundesanleihen werden weniger stark nachgefragt, weil diese deutlich geringere Zinserträge erwirtschaften. Die Konsequenz: Bei sinkender Nachfrage nach Bundesanleihen fallen deren Kurse und die Zinsen steigen. Das wirkt sich auch auf die Baufinanzierungen aus. Da sich – wie gesagt – die Zinsen für Immobilien­finanzierungen an langfristigen Rentenpapieren orientieren, bedeutet das letztendlich ebenfalls eine steigende Zinsentwicklung bei den Baufinanzierungen.

Zinsentwicklung seit Juni 2007 Zinsentwicklung bei der Immobilienfinanzierung
Zinstrend:
mittelfristig steigend

Teure Folgen einer Zinserhöhung für Darlehenssuchende

Baufinanzierer und Anschlussfinanzierer sollten sich immer bewusst sein, dass bereits geringe Zinserhöhungen das ganze Vorhaben um mehrere Tausend Euro verteuern können. So wächst die Gefahr, dass das Vorhaben nicht mehr in der ursprünglich geplanten Form verwirklicht werden kann.

Der Rat unserer DTW-Experten lautet daher: Handeln Sie jetzt und nutzen Sie das aktuelle Zinszwischentief für eine günstige Immobilien­finanzierung.

 

Kostenlose Baufinanzierungsanfrage

Finanzierungsvorschlag von DTW | Immobilienfinanzierung:
Kostenloser Finanzierungsvorschlag:
© 2018 DTW GmbH - angebot.immobilienfinanzierung.de
DTW | Immobilienfinanzierung ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH.